Loslassen

Wie angekündigt, poste ich die Kernaussagen meiner „Novembermeditationen“ vom Jahr 2007, beginnend mit der ersten zum Thema „Loslassen“:

Herbstliche Blätter – bunte Blätter in den verschiedensten Farben bietet diese Jahreszeit.

Herbstliche Blätter – eine Wohltat für die Augen.

Diese herbstlichen Blätter symbolisieren aber auch noch anderes: die Blätter fallen vom Baum, der Baum muss sie loslassen, die Blätter liegen dann am Boden, verwelken langsam, verlieren ihre Farbe, ihr prächtiges Aussehen – auch sie müssen loslassen.

Loslassen – Loslassen ist eine der großen Aufgaben der Natur im Herbst.

Loslassen, Abschied nehmen von der Fülle, die der Sommer und auch noch der frühe Herbst geboten haben, Loslassen von der Wärme der Leben spendenden Sonne, die v.a. im November oft nur mehr als milchige Sonnenscheibe am Horizont steht und nicht mehr wirklich wärmt.

Loslassen, Abschied nehmen, ist eines der großen Themen des Spätherbstes, und es zeigt sich am meisten im November.

Abschied, Sterben, Loslassen – in uns spiegelt sich oft das, was wir in der Natur vorfinden an Prozessen. Wir haben manchmal unseren eigenen Herbst, unseren eigenen November – der muss gar nicht mit der Jahreszeit zusammenfallen. Wir haben Phasen des Abschied Nehmens, des Absterbens (im übertragenen Sinne), des Loslassens.

Es sind schmerzhafte Phasen. Loslassen ist nicht leicht. Am wenigsten, wenn es einen geliebten Menschen betrifft, der gestorben ist, oder einen, der uns verlassen hat. Loslassen ist aber auch im Kleinen nicht leicht: Aufgaben oder Verantwortung loslassen, Erinnerungsstücke der Vergangenheit loslassen, oder die Lebenskraft nach und nach loslassen, wenn man älter wird.

Loslassen kann und muss ich vieles in meinem Leben.

Wo muss ich loslassen?

Wo kann ich loslassen?

Wo kann ich mich von etwas trennen?

Wo sehe ich positive Seiten daran?

Was kann ich dabei für mich gewinnen? An Lebendigkeit? An Freiheit? An Zeit?

Wo sind bei mir die bunten Farben der Blätter? Wo kann mein Loslassen Humus, Dünger werden für das, was folgt, was nachkommt?

Wo kann ich mich selbst loslassen? Mich verschenken an andere?

Advertisements

Eine Antwort zu “Loslassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s