Der Mensch lebt nicht nur von Brot allein …

Der gestrige/jährliche Aschermittwoch (den manche Politiker dazu „nützen“, bierschwangere Reden zu schwingen) bringt etwas ins Rollen; zumindest bei mir. Ich gönne mir (wie am Karfreitag und Karsamstag) einen wirklichen Fasttag, der außer einem hungrigen Magen viele Gedanken hervorbringt.

Mir ist es wichtig zu betonen, dass ich nicht wegen des vorgeschriebenen Fasttages das Fasten einhalte. Eine Regel kann dazu einladen, mich aber von nichts überzeugen. Überzeugt bin ich davon, weil ich weiß, dass es meinem Körper (und meinem Geist) guttut, einen Tag nicht mit Kaffee und Süßem vollgestopft zu werden (übertrieben gesprochen). Darum sehe ich die Fasttage und generell die Fastenzeit als eine Einladung, die durchaus Sinn macht.

Ich lebe nicht nur von Brot allein. Zu spüren, dass auch ein leerer Magen volle Gedanken hervorbringt, weist mich in die richtige Richtung: ich lebe nicht nur von  Brot allein.

Ich brauche das tägliche Brot, aber ich lebe nicht nur von Brot allein. Ich esse, um zu leben, aber ich lebe nicht, um zu essen (wie uns die wie Pilze hervorgesprossenen Kochsendungen weismachen wollen).

Und: Ich  bin Staub und kehre zu Staub zurück. Die Fastenzeit ist ebenso auch eine Einladung, über die eigene Sterblichkeit und Vergänglichkeit nachzudenken; und das werde ich in den nächsten Wochen wieder ausreichend tun. Nach dem schweren Zugunglück in Belgien am 15.2. sagte eine Überlebende: „Wir glauben immer, das passiert nur den anderen …“. Gerade, was den Tod betrifft, denke auch ich oft: „Die anderen sterben leider, hier wie da. Aber von mir fühle ich, dass ich ein alter Mensch werde.“ Was für eine Überheblichkeit …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s